Ratgeber: Von Abnehmen bis Zink

Wir haben f√ľr Sie interessante Themen recherchiert. Alles was Sie vom "Abnehmen" bis zu Mineralien wie "Zink" interessieren k√∂nnte.

Schnupfen

Foto: BilderBox.com Schnupfenzeit ist jederzeit. Verstopfte oder laufende Nasen sind lästig und unangenehm, aber es gibt ja abschwellende Nasentropfen und -sprays, die zuverlässig helfen!

Sachgerechte Anwendung
Voraussetzung f√ľr die schnelle Hilfe ist jedoch die sachgerechte Anwendung dieser Arzneimittel. Und die ist gar nicht so einfach und weitgehend unbekannt. Hier sind die wichtigsten Regeln: Tropfpipetten und knautschbare Sprayfl√§schchen (Quetschflaschen) m√ľssen zusammengedr√ľckt aus der Nase gezogen werden, um ein Einsaugen des Sekretes zu vermeiden. Danach sind sie m√∂glichst gut zu reinigen oder besser zu desinfizieren.

Unser Rat:
Aus hygienischen Gr√ľnden sollte ein Fl√§schchen mit Nasentropfen und -spray immer nur von einer Person und w√§hrend einer Erkrankung benutzt werden. Verwenden Sie auch lieber Dosiersprays, deren moderner Applikationsmechanismus einen Zusatz von Konservierungsmitteln √ľberfl√ľssig macht. Denn hier kann kein (infekti√∂ses) Sekret in das Fl√§schchen geraten.

Bei abschwellenden Mitteln ist von einer Anwendung l√§nger als f√ľnf bis sieben Tagen abzuraten. Bedenkenlos verwenden k√∂nnen Sie dagegen die oftmals Meerwasser enthaltenden Tropfen und Sprays zur Befeuchtung der Nasenschleimhaut. Der manchmal in ihnen zus√§tzlich enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol l√§sst dar√ľber hinaus die gereizte Schleimhaut besser abheilen.

Wichtig:
Lassen Sie sich die optimale Behandlung Ihres Schnupfens bei uns genau erklären!

TV-Tipps

meine apotheke Flyer

F√ľr Sie gelesen

Thema des Monats

Pflanze des Monats

Ratgeber

Wetter


Wetterdaten werden geladen...

Mobilversion anzeigen